Freitag, 21. August 2009

Schnaps?

Irgendwie lassen die Schrecken ja nicht nach.
Kaum glaubt frau, dass sich die Lage, die Taler und auch sonst alles, so langsam wieder regulieren, faltert einem schon - passend zum ja eigentlich erholsam und optimistisch fein gedachten - Wochenende die nexte Hiobsbotschaft ins Haus.
In Form einer Jahresabrechnung.
Sollten Sie schonmal knapp 1000 Euro Strom nachzahlen?
Als Einpersonenhaushalt?
Nein?
Ich auch nicht, bisher. Jetzt aber...

Erklärungen gibt es, wenn auch nicht.
Nein, SO HOCH dann eben doch nicht.
Und auch nicht dann, wann.

Abzocke klären also, nicht ohne vorher nochmal den Zählerstand zu kontrollieren.
(Alles im Bereich des Grünen!)

Am Ende des Gesprächs dann, sagt die Servicefee:
"Am Besten trinken Sie jetzt erstmal einen Schnaps!"
Ich finde Sie hat recht.

Cheers!

(Dumm nur, dass ich keinen habe. Na ja, Bier wird auch gehen. Und dann bekommt P. halt einfach eines weniger....)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen