Samstag, 13. Juni 2009

Peace, babe, peace!

Kind

Also rede ich mit dem Kind. Gar nicht schlecht, das. Also wir verstehen uns auch ganz gut, ich und das Kind. Nur was ich auf meine Zettel schreiben soll, das weiß ich nicht so recht. Na ja, üben wir noch ein wenig.
Ich hätte nie gedacht, dass es soviel Arbeit macht, sich ein Laster abzugewöhnen. Und irgendwie kommt mir das auch immer wieder abhanden, also der eigentliche Grund, so zwischendurch. Dafür strahle ich, von innen. Irgendwie. Und lackiere freudigen Herzens. Wow! Und wenn es nur dafür gut war, dann ist es auch schon gut. Irgendwie.
Irgendwie irgendwie Tag, heute. Also.

---

Hat eigentlich schon 'mal jemand versucht, Sie am Leergut-Automaten anzumachen? Und können Sie sich einen geeigneteren Ort vorstellen? Romantisch duftet es nach....Sie wissen schon.
Verdammt, nichts stinkt mehr als ein Leergut-Automat!
Außer vielleicht einem Altglascontainer bei 38 Grad im Schatten. Aber auch nur dann, wenn man den Kopf direkt über die Einwurföffnung hält.
Sie stehen da also in dieser lang, lang, langen Schlange. Und da drängt sich ständig dieser Kerl mit seinem bereits frisch gefüllten Wägelchen neben Sie. Marke Bürospießer im Freizeitlook.
Falsche Reihenfolge, denken'S. Und: Also: NEBEN geht gar nicht!
Sie, die Sie der übertriebenen Nähe Fremder ja sowieso skeptisch gegenüber stehen und sich auch in keinster Weise motiviert fühlen, wen vorzulassen (denn welche Absicht sollte man auch sonst haben, sich am Leergut-Automaten NEBEN statt HINTER den Vordermann bzw. die Vorderfrau zu stellen?) sind also latent genervt. Von der Schlange im Allgemeinen. Und von dem Kerl mit dem vollen Wägelchen im Besonderen. Und üben im Geiste schon ihre patzige Antwort. Trotz Strahletag, Kind und so. Oder gerade wegen.
Bleiben aber gelassen. Entspannt und glücklich erhebt sich Ihr zweckmässig verduttetes Haupt aus dem freundlich fröhlich hellblauen Wollrollkragen. Während Sie bemüht unbeirrt Trippelschritt um Trippelschritt in Richtung olfaktorische Hölle voranschreiten.
Als Sie sie endlich erreicht haben, rechnen Sie eigentlich mit der Frage. Ganz fest. Statt dessen drängt sich das Wägelchen von Ihrer linken auf Ihre recht Seite und sein BürospießigerfalscheReihenfolgeSchieber lächelt Sie aus noch näherer Nähe als schon zuvor an. Sagt jedoch nichts in der Richtung, also jener, wie gesagt. Statt dessen entfleucht seinem Munde ein "Oh nähh...", aus gefühlten drei Zentimetern Abstand direkt in Ihr rechtes Ohr. Was Sie mit gepflegter Ignoraz quittieren. Um gleich, sofort ein kommunikationssuchend entschuldigendes "Also ich meine jetzt nicht Sie, ich meine den Automaten..." hinterher gehaucht zu bekommen. Fehlt nur noch, dass er anfängt Ihr Ohrläppchen zu nuckeln.

(Kurzer Einschub an dieser Stelle: Der Automat frass nicht, was er fressen sollte....bekanntes Probelm. Und: Nicht erster, aber grober Fehler: SIE! - gleiches Alter, in etwa, Capito?)

Neh, schon klar....hab' ich auch nicht so verstanden..., sprach's ohne zu blicken.
Den Rest der Kommunikation, so man das so nennen kann, habe ich vergessen. Aber er versuchte ganz heldenhaft permanent, und sehr unaufgefordert, die von mir auf dem Boden abgestellte, nicht angenommene Flasche in den Schlund zu schieben. Also in den Pausen, in denen ich in meinen Tüten und Taschen nach weiteren wühlte... Bis ich die Sache, die Flasche und alles dann in die Hand nahm und ging.

Es tut mir leid, aber modernen Minnegesang stelle ich mir irgendwie anders vor...

Und was sagst Du dazu, Kleines?

Kommentare:

  1. Jaaahhhh... Hansi würde sagen: DAS WAR SPITZE! Und in die Luft hüpfen vor lauter Enthusiasmus... ;)

    AntwortenLöschen