Mittwoch, 11. Februar 2009

Moby Dick.

And so it is

Wie ein gestrandeter Wal.
Voll von.
Luft.

Und Wasser.

Der, den man im Bauch hat,
oder hatte,
fühlt sich gefangen.
Darin.

And so it is..

Ich schwimme im Alltagsmeer.
Ruhig.
Gelassen.
Ab und an aufgeregt, zwar.
Von druckerschwarzen Schlagzeilen,
die mich zu greifen versuchen.
Gelingt es mir doch, in Folge,
zu lächeln.
Darüber.

Egale Wünsche.
Als Wunsch.
Und um sich greifende Wirklichkeit.

Nächtens leuchtet mir der Kanister die Worte in den Schlaf.
"Alles Glück kommt nie."

And so it is..

Es ist, als würde ich Kräfte sammeln wie Holz.

Für ein Feuer.

Zu Ostern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen