Dienstag, 17. Februar 2009

Alb.

Heute Nacht sehr wirklichkeitsgetreu von erneutem Wasserschaden geträumt.
Verzweifelt aufgewacht.

Fazit: Scheine traumatisierter zu sein als gedacht.

Kommentare:

  1. Werter Herr Weitz, also eines, das lassen Sie sich jetzt 'mal gesagt haben:
    Ich bin ja für viel Scheiße in meinem Leben verantwortlich. Für die meiste, sozusagen. Aber für diesen SCHEISS WASSERSCHADEN konnte ich jetzt wirkich nichts, rein gar nichts. (Dies ist ein extrem unkryptischer Beitrag. So am Rande bemerkt, nur falls Sie das anders gesehen haben sollten.)

    So.

    AntwortenLöschen
  2. Die Träume der Frau... Wasserschaden... Also ich träum ja immer von Gehacktem, halb und halb, dazu drei Frisösen die von mir Träumen, wie ich von Gehacktem träume... äh,ja..womit wir wieder bei mir wären... Kekse?

    AntwortenLöschen
  3. Oh! Ich war 'mal Friseuse (man sagt übrigens Friseurin, wegen der Masseuse...)! Hatte ich das schon 'mal erwähnt? Um genau zu sein war ich sogar "Unterfränkische Meisterin im Herrenfach. 1. Lehrjahr.". Ein Titel den ich noch heute gerne mit Stolz zum Besten gebe! Leider hatte ich vorher beschlossen, das diese meine steile Karriere meine wohl doch nicht meine sein wird...ein Fehler, vielleicht? Ach, und zum Gehackten könnte ich Ihnen auch Geschichten erzählen...das Alter, Sie verstehen? Wenn es irgendwann 'mal wieder mehr musige Stunden in meinem Leben gibt, dann, ach ja dann, dann werde ich sie vielleicht erzählen. Oder eben auch gerade nicht...wer weiss das schon? (Chips?)

    AntwortenLöschen
  4. Und durch die Schreibmaschinenprüfung bin ich schon damals gefallen...zu fahrig... Ich schenke Ihnen ein zusätzliches "s" und nehme dafür ein paar "meine" zurück...

    AntwortenLöschen
  5. Ein zusätzliches "s", prima! Sie haben nicht zufällig auch noch Arbeit, Syphilis und so einen Runkel-Holunder-Fettaugen-Tee namens "Quelle der Entspannung" oder "Pflos däs Ostenz" für mich? Nicht... pardon, bin gerade pflaumig, weil gentisch zum "Ernährer" gemacht...Chipse? Hmm, warum nicht..."Unterfränkische Meisterin", soso...und dann Künstler geworden? hmmm, ja... da werden sich Ihre Eltern aber gefreut haben... ich nehm noch, schips? Danke... Schreibmaschinen mocht ich auch nicht, bin auch durch die Prüfung gefallen, wollte dann eine Zeitmaschine bauen und in die Vergangenheit reisen um den Erfinder derselbigen und Pythagoras zu meucheln...bin aber auch durch Physik durchgerasselt, darum bin ich nichtmal bis zum Frühstück zurückgekommen...hmmm...ja, also ich hab niemanden enttäuscht, wie Sie lesen können...

    AntwortenLöschen
  6. Nu tun Se mal nicht so... Und die Chips wollte ich eigentlich von Ihnen! Bin heute total unterernährt... Ansonsten war ich aber (zumindest in den fortgeschritteneren Jahren) ein Matheass! Und habe schon das ein um andere Mal gedacht, dass durchaus etwas aus mir hätte werden können, hätten nicht alle immer behauptet, ich wäre so gottverdammt künstlerisch begabt. Alles Mumpitz! Etwas logisch-analytisches hätte ich machen sollen. Da muss man auch nicht so viel Trommeln... Und: Künstlerin? Hahahahahahaha.... Vergessen Sie es! Einzig die Armut habe ich davon. (Wohlstandkind, oh Wohlstandskind....wie höre ich Dir singen....) Ach, ich bin auch...hm, wie sagten Sie so schön: Pflaumig. Die ungemachte Steuer, das Chaos....und dann verschickt man mich auch noch nach Polen, bald. Das ist alles...ach...alles...lassen wir das...). Und jetzt gehen Sie endlich zur Tanke und kaufen Chips, verdammt!

    (Verzeihen Sie, aber mir ist heute sowas von egoman, das können Sie sich gar nicht vorstellen! Habe all meine Mitmenschlichkeit schon an meine Mutter verbraucht.)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr geehrte Frau H.!
    Für den Wasserschaden sind Frauen keineswegs verantwortlich. Es gibt ja immer irgendwo einen Mann, der das zulässt. Darum sind die Männer verantwortlich.
    Ich liebe es einfach.

    AntwortenLöschen
  8. Sehr geehrter Herr W.,

    es ährt Sie, Brot backen zu wollen, aus Getreide, dass Sie nicht angebaut haben. ABER: Ich sage es erneut: NIEMAND (außer vielleicht den Großkapitalisten, die noch nicht einmal welche sind - in diesem Falle - hat Schuld. Dinge geschehen. Dinge vergehen. Das muss man nicht lieben, aber man sollte es bei Zeiten akzeptieren...besser so, wenn Se müsch fräche tun...So what?)

    AntwortenLöschen