Samstag, 13. Dezember 2008

Armer dicker Kater.

Gerade in der Küche auf der Baustelle gestanden und mich darüber gewundert, warum Sir Henry es eigentlich auch nach 10 irgendwie durchaus beharrrlich wirkenden Versuchen nicht schafft durch seine Katzenklappe zu kommen.***Es natürlich auf die bescheuerte Katze geschoben.***Irgendwann entnervt die Tür aufgemacht.***Laut gelacht.***Da hat das böse Frauchen doch tatsächlich (in Ermangelung eines Kühlschranks) ihre Biervorräte zielsicher direkt vorm Eingang geparkt.***Und das arme Tierchen kam gar nicht ran. (An die Klappe. Nicht ans Bier.)***Hehe.***Natürlich sofort geändert.***Frau will ja schließlich keinen Ärger mit dem Tierschutz!

Kommentare:

  1. Unter diesen Rahmenbedingungen (!) wäre ich auch nicht durch die Klappe gekrochen.

    AntwortenLöschen
  2. Was genau meinen Sie denn mit "Rahmenbedingungen" Sir Quint??? Den Umstand, dass das Bier ja draußen steht? Oder den Zustand jenes Ortes der irgendwann vor langer Zeit mal meine Küche darstellte?? Oder die Größe der Katzenklappe??? Sie sollen doch nicht immer so viele Fragen in mir aufwerfen, das Leben ist mir Frage genug! Mennö!

    AntwortenLöschen
  3. Nein. Mit 'Rahmen' meine ich die Bierkiste und mit 'Bedingungen' den Inhalt.

    AntwortenLöschen
  4. Also wenn das so ist Sir Quint, dann lagen gar keine Rahmenbedingungen vor ;)

    AntwortenLöschen